Sonntag, 2. Juli 2017

[Aus dem Nähkästchen geplaudert] Sommerspecial - Sommer, Sonne, Strand und Buch


Wer kennt dieses Problem nicht?
Da geht es endlich in den lang ersehnten Sommerurlaub, sei es irgendwo im Süden oder Norden oder auf Balkonien oder Terrassien, um dem heimischen Trott zu entkommen, und man weiß einfach nicht, welches Buch man zu lesen mitnehmen soll *seufz*
Soll es dieses sein oder doch lieber jenes? 


Das Unverständnis
 
Die eigene Verzweiflung wird irgendwann so stark, dass sie selbst auf Familienmitglieder, den Lebenspartner und Freunde überspringt. Sätze wie
 
"Wozu willst du denn überhaupt was mitnehmen? Wir werden eh ständig unterwegs sein."
 
"Bist du dir wirklich sicher, dieses Buch mitnehmen zu wollen?"
 
"Geht es dir noch gut?! Du kannst doch nicht einen ganzen Koffer voll mit Büchern mitnehmen!"
 
und der Super-GAU
 
"Ich verstehe dich einfach nicht."
 
strapazieren das Gemüt des Lesebegeisterten bis hin zum Wahnsinn.



Die Gegenargumente

Da ist man regelrecht sprachlos! Da erhofft man sich, Unterstützung und Hilfe bei Familie und Freunde und trifft nur auf verständnislose Blicke! Wie konnte man nur an solche Menschen geraten? Da muss Überzeugung her. Hier die perfekten Argumente:

"Wenn du nicht willst, dass du auf dem Boden schläfst, solltest du gefälligst mehr Verständnis aufbringen. Aber pronto!"

"Wenn meine Bücher zu Hause bleiben müssen, muss deine PS4 auch daheim bleiben."

"Willst du was zu essen haben?"

"Ich weiß, wo deine Briefmarkensammlung versteckt ist. Und die ist ja sooooo leicht endflammbar ..."

 
 
Die richtige Wahl

Um bei der Sommerlektüre die richtige Wahl zu treffen, müssen folgende Parameter berücksichtigt werden:
 
  • keine schwere Kost
Der unbarmherzige Planet, der den Namen Sonne trägt, brutzelt einem das Gehirn und somit jegliche brauchbaren Gehirnzellen weg, bis man zum Zombie wird. Deshalb: Je leichter und angenehmer die Sommerlektüre, desto entspannter das eigene Gemüt. Also lasst Tolstoi lieber zu Hause.

  • das Genre
 Hier lautet die Devise: lest, was euch Spaß macht! Kitschige Liebesromane, blutige Thriller, verzauberte Welten, schlaue Kriminalisten und pikante Familiengeheimnisse, euch sind keine Grenzen gesetzt! Je bunter die Mischung, desto abwechslungsreicher ist die Auswahl.

  • keine Experimente
Kennt ihr diesen Moment, in dem eure Lieben versuchen, euch irgendein Buch aufzudrücken, dass ihnen total gut gefallen hat, aber ihr noch nicht mal den Einband berühren wollt? Und dann wird euch das Buch immer wieder in der gleichen Leier aufgezwungen?
Oder ihr seid unentschlossen, was ein Buch betrifft, dass ihr eigentlich gerne lesen wollt?
Hände weg davon!
Es sollte nichts in den erholsamen Urlaub mitgenommen werden, was mit Zweifeln behaftet ist. Nicht ist schlimmer als die Schmach, bei der Buchauswahl versagt zu haben. Bücher, bei denen ihr euch unsicher seid, können immer noch gelesen und zur Seite gelegt werden, wenn ihr wieder zu Hause seid. Also nehmt nur das mit, worauf ihr auch wirklich Bock habt!



Die passende Sommerlektüre

Die Koffer und das Auto werden gepackt, ebenso wie alle möglichen Verstecke im Auto mit Büchern gestopft ... Handschuhfach, Sitzfach, das Fach für das Ersatzrad (wozu braucht man ein Ersatzrad?) ...
Um möglichen Frust und Unmut bei der Auswahl der richtigen Reiselektüre zu vermeiden, werden hier einige Leckerbissen vorgestellt, die das Herz höher schlagen lassen:


"Ein Sommer in Tokio" von Brenda St. John Brown

Quelle: Lübbe
Die neunzehnjährige Zosia leidet sehr unter dem Tod ihrer Mutter. Als ihr Vater ihr verkündet, dass er einen Job in Japan angenommen hat, kommt ihr der Tapetenwechsel daher gerade recht. Dass sie ausgerechnet in Tokio auf Finn O‘Leary trifft, hat Zosia allerdings nicht erwartet. Finn ging auf ihre Highschool, wo er den Ruf als unnahbarer Einzelgänger hatte. Doch nun stellt Zosia fest, dass auch Finn eine Vergangenheit hat, vor der er davonläuft. Die beiden beschließen, gemeinsam die Stadt zu erkunden, und je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto näher kommen sie sich. Und spüren bald ganz deutlich, dass dieser Sommer unvergesslich werden könnte …
 

 "Eine für vier (The Sisterhood of the Traveling Pants) 01" von Ann Brashares

Quelle: Random House

Es ist ein Sommer wie kein anderer. Carmen, Bridget, Lena und Tibby werden süße 16 und zum ersten Mal trennen sich ihre Wege. Um in Kontakt zu bleiben, schicken sie eine Jeans auf Reisen – von einer zur anderen, um die halbe Welt, in einer Zeit, in der sich alles verändert und die vier ganz unterschiedliche Erfahrungen machen mit Liebe, Verlust, Trauer und Freundschaft.









 "Klar ist es Liebe" von Sandy Hall

Quelle: Fischerverlage
Zwei Verliebte, 14 Erzähler – eine außergewöhnliche romantische Komödie zum Mitverlieben und Mitleiden

Lea und Gabe wären das perfekte Paar. Das erkennen alle um sie herum: der beste Freund, die Mitbewohnerin, ja sogar der Busfahrer und die Starbucks-Bedienung. Sie haben denselben College-Kurs belegt, sie bestellen das gleiche Essen, die mögen dieselben Filme. Aber obwohl die Luft zwischen ihnen knistert und alle Vorzeichen stimmen, scheinen sie den richtigen Augenblick immer zu verpassen. Werden Lea und Gabe es schaffen, trotzdem zueinanderzufinden?





 
 "Wir in drei Worten" von Mhairi McFarlane

Quelle: Droemer Knaur
Zu Unizeiten waren Rachel und Ben unzertrennlich. Beste Kumpels waren sie. Die Welt konnte ihnen nichts anhaben. Doch in der Nacht vor der Abschlussfeier ist etwas passiert. Seitdem haben sie sich weder gesehen, noch Kontakt gehabt – keine Telefonate, keine Mails, nicht einmal Facebook-Freunde. Zehn Jahre und 781 erfolglose Google-Suchen später stehen sie sich plötzlich gegenüber. Die vergangenen Jahre sind wie weggespült, und die alte Freundschaft ist sofort wieder spürbar. Und doch ist nichts mehr wie früher.






 
"Vielleicht mag ich dich morgen" von Mhairi McFarlane
 
Quelle: Droemer Knaur
Wiedersehen macht nicht immer Freude. Schon gar nicht Anna, die nach 16 Jahren beim Klassentreffen mit genau jenem Typen konfrontiert wird, der ihr damals den Schulalltag zur Hölle machte. Damals, als sie noch die ängstliche, pummelige und so gern gehänselte Aureliana war. Wie wenig sie heute als schöne und begehrenswerte Frau mit dem Mädchen von einst gemein hat, wird klar, als James sie nicht erkennt. Er ist fasziniert von der schönen Unbekannten. Anna kann es kaum glauben und wittert ihre Chance: Endlich kann sie ihm alles heimzahlen. Beide ahnen nicht, wie sehr sie das Leben des anderen noch verändern werden. Nicht heute. Aber vielleicht morgen.



 
"Es muss wohl an dir liegen" von Mhairi McFarlane
 
Quelle: Droemer Knaur
Wie viele Schmetterlinge passen in einen Bauch?

Mit ihren tizianroten Haaren und ihren Kurven ist Delia vielleicht nicht ganz der Model-Typ, aber dass Paul sie nach zehn Jahren gemeinsamen Glücks mit einer Studentin betrügt, trifft sie ziemlich unvorbereitet. Am Anfang glaubt sie, alles sei ihre Schuld. Doch dann erkennt Delia, dass die zerplatzten Seifenblasen von gestern die Chance auf das Glück von morgen bedeuten: Denn nun kann sie selbst entscheiden, wie sie die bunten Puzzleteile ihres Lebens neu zusammensetzt. Kurzerhand zieht sie zu ihrer besten Freundin Emma nach London und sucht sich einen neuen Job. Alles könnte gut werden. Wäre da nicht Adam, ein Skandalreporter und der härteste Konkurrent ihres neuen Arbeitgebers - denn er bringt die Schmetterlinge in Delias Bauch plötzlich kräftig in Wallung. Und zu allem Übel setzt Paul wieder alle Hebel in Bewegung, um Delia zurückzugewinnen.



 
"Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt" von Mhairi McFarlane
 
Quelle: Droemer Knaur
Edie findet nichts schlimmer als Hochzeiten. Wenn der Bräutigam dann auch noch ihr Kollege Jack ist, der bis vor wenigen Wochen heftig mit ihr geflirtet hat, will Edie vor allem eins: flüchten. Den ersten Teil der Hochzeits-Feier von Charlotte und Jack steht Edie allerdings tapfer durch. Als sie später in den Park geht, um wenigstens einmal kurz durchzuatmen, steht Jack plötzlich vor ihr und küsst sie. Dummerweise sind sie nicht allein. Charlotte beobachtet die beiden und schon bald droht dieser kleine Moment der Schwäche, Edies ganzes Leben zu zerstören. Der darauf folgende Online-Shitstorm zwingt Edie, ihr Londoner Leben hinter sich zu lassen und Zuflucht bei ihrer Familie in Nottingham zu suchen. Dort läuft es aber auch nicht rund. Denn die Auszeit gewährt Edies Chef ihr nur, wenn sie den derzeit in Nottingham lebenden Schauspieler Elliot Owen trifft - um als Ghostwriterin seine bestseller-verdächtige Biographie zu verfassen. Dummerweise entpuppt sich Elliot nicht als charmanter Star - ganz im Gegenteil. Zurück in die Provinz, Opfer von Online-Mobbing und einem neurotischen Schauspieler ausgesetzt - so hatte Edie sich ihr Leben wirklich nicht vorgestellt!


 
"Sea Breeze 01. Breathe - Jax & Sadie" von Abbi Glines
 
Quelle: Piper
Sadie White wird ihre Sommerferien nicht am Strand von Sea Breeze verbringen, sondern als Hausangestellte einer wohlhabenden Familie. Was sie nicht ahnt: Der Besitzer des Anwesens ist Jax Stone, einer der heißesten Rockstars der Welt. Müsste Sadie sich nicht um ihre Mutter und die Familienfinanzen kümmern, wäre sie vielleicht begeistert, einem Rockstar so nah sein zu dürfen. Ist sie aber nicht. Doch während Sadie sich von Jax und dessen Ruhm nicht allzu beeindruckt zeigt, fühlt er sich umso mehr zu ihr hingezogen …






 
"Für Happy Ends gibt's kein Rezept" von Kristen Proby

 
Quelle: HarperCollins
Alle schwärmen vom Seduction, dem Restaurant, das Addie gemeinsam mit ihren Freundinnen führt. Als Tüpfelchen auf dem i fehlt nur noch Live-Musik. Doch kaum dass ein Typ mit Gitarre hereinschneit und sich bewirbt, kippt Addie fast aus ihren High Heels. Jake Knox, der berühmte Rockstar! Seit jeher üben Musiker einen gefährlichen Reiz auf sie aus, stärker als Schuhe und Schokolade zusammen. Und Jake mit seinen grünen Augen und der rauchigen Stimme könnte ihr zum Verhängnis werden …







"Eigentlich bist du gar nicht mein Typ" von Anna Bell

Quelle: Droemer Knaur
Abi ist sich sicher, in Joseph ihren Traummann gefunden zu haben. Mit ihm möchte sie alt werden und den Sonnenuntergang in Portsmouth beobachten. Joseph sieht das allerdings etwas anders und verlässt Abi von einem Tag auf den anderen mit der Begründung, sie seien zu verschieden. Abi ist am Boden zerstört und hofft, dass Joseph wieder zur Besinnung kommt. Als er ihr wenige Tage später allerdings eine Kiste mit ihren Sachen vor die Tür stellt, ist es amtlich: Er will nichts mehr mit ihr zu tun haben.
In der Kiste findet Abi eine Bucket-List von Joseph, die sie nie zuvor gesehen hat: "Zehn Dinge, die ich vor meinem 40. Geburtstag getan haben möchte." Abi ist sich sicher: Wenn sie die Punkte auf Josephs Liste abarbeitet, wird er erkennen, dass sie die perfekte Frau für ihn ist.
Dummerweise muss man ein sportbegeisterter Adrenalin-Junkie sein, um dabei zumindest ein bisschen Spaß zu haben. Surfen, mit dem Fahrrad an einem Tag um eine Insel radeln, Berge erklimmen und den höchsten Turm der Stadt besteigen? Oh Gott, denkt Abi und spürt, wie ihre Knie allein beim Gedanken daran weich werden. Doch sie gibt nicht auf und nimmt all ihren Mut zusammen. Alte und neue Freunde unterstützen sie, und so wächst Abi mit jeder kleinen und großen Herausforderung ein Stück weit mehr über sich hinaus. Sie ist mutig, verlässt ihre Komfortzone und überwindet Unsicherheiten. Als sie sich schließlich ihrer größten Angst - der Höhe - stellt, erkennt Abi, dass sie nur dann wirklich glücklich wird, wenn sie ihre eigenen Träume lebt. Und in denen spielt Joseph plötzlich gar keine Hauptrolle mehr ...




Daringham Hall 01. Das Erbe" von Kathryn Taylor
 
Quelle: Lübbe
Eine schicksalshafte Begegnung, ein lang verborgenes Geheimnis, ein verlorenes Erbe.

Die Familienverhältnisse auf Daringham Hall im malerischen East Anglia geraten durcheinander, als der IT-Unternehmer Ben Sterling auf dem Gut auftaucht. Denn Ben ist der eigentliche Erbe - und nun sinnt er auf Rache an der Familie, die seine Mutter so schlecht behandelte.

Doch dann verliert er durch einen Überfall das Gedächtnis und gewinnt einen ganz anderen Blick auf Daringham Hall und seine Bewohner. Als er sich auch noch leidenschaftlich in die Tierärztin Kate verliebt, weiß Ben nicht mehr, was er tun soll ...




"Die kleine Bäckerei am Strandweg" von Jenny Colgan
Quelle: Piper

Es klingt fast zu gut um wahr zu sein - Polly wird ihr Hobby zum Beruf machen, und das in Cornwall, auf einer romantischen Insel mit Männerüberschuss. Genau die richtige Kur für ein leeres Konto und ein gebrochenes Herz. Aber die alte Bäckerei ist eine windschiefe Bruchbude, am Meer kann es sehr kühl sein, und der Empfang, den manche Insulaner ihr bereiten, ist noch viel kälter. Gut, dass Polly Neil hat, einen kleinen Papageientaucher mit gebrochenem Flügel. Doch bald kauft der halbe Ort heimlich ihr wunderbares selbstgebackenes Brot, und als sie Neil fliegen lassen soll, ist sie schon fast heimisch geworden. Nur das mit der Liebe gestaltet sich komplizierter als gedacht ...




"Ein Sommer in Galway" von Jo Thomas

Quelle: Lübbe

Mit gebrochenem Herzen und dem Vorsatz, sich nie wieder zu verlieben, strandet Fiona in einem kleinen irischen Dorf. Akute Geldnot führt sie auf eine Austernfarm, wo sie nicht nur mit ihrer Angst vor dem Wasser und zwei störrischen Eseln zu kämpfen hat, sondern auch mit ihrem Arbeitgeber Sean. Der hat genaue Vorstellungen von der Austernzucht und eine Partnerin, die Fiona das Leben schwer macht. Vor allem aber hat er diese wunderschönen dunklen Augen, die Fionas Vorsatz ins Wanken bringen ...





"Totenstille im Watt" von Klaus-Peter Wolf
 
Quelle: Fischerverlage
Er ist der Arzt in Norddeich, dem die Menschen vertrauen. Ein Doktor aus Leidenschaft. Er behandelt seine Patienten umfassend. Kümmert sich rührend nicht nur um ihre Wunden, sondern nimmt sich auch ihrer alltäglichen Sorgen an. Hört ihnen zu. Entsorgt auch schon mal einen brutalen Ehemann. Verleiht Geld, das er nicht hat. Keiner weiß, dass er ein Mann mit Vergangenheit ist. Einer anderen Vergangenheit, als manche sich das vorstellen. Der jetzt mit neuer Identität ein neues Leben lebt. Wer ist dieser Dr. Sommerfeldt?





"Göttlich verdammt" von Josephine Angelini
 
Quelle: Dressler
Schicksalhafte Liebe, antike Fehde, göttliches Erbe

Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket – und langweilt sich. Ihre beste Freundin Claire hofft, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint eine Verbindung zwischen ihnen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen – indem sie sich ineinander verlieben …

  
 
 "GötterFunke 01. Liebe mich nicht!" von Marah Woolf

Quelle: Dressler
Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat eine Vereinbarung mit Zeus. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein. Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen, auch wenn es Jess das Herz kostet?






Nehmt mit, was euch Spaß macht und gefällt! Und vergesst nie dabei, dass ihr am längeren Hebel sitzt!





Kommentare:

  1. Oh man was für ein toller humorvoller Beitrag. Die Buchauswahl ist perfekt ♥

    Liebe Grüße,
    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Natascha :)

      Es freut mich, dass es dir gefällt :D
      Ich habe mich auch von dieser Buchauswahl für diesen Sommer inspirieren lassen *lach*

      Liebe Grüße
      Lora

      Löschen

Hallo ihr Tagträumer und Weltenwanderer!

Vielen Dank für Euren Besuch im Enchanted Kingdom of Ink! Gerne könnt Ihr uns hier Eure Kommentare, Meinungen und Anregungen hinterlassen! Wir freuen uns über jede Nachricht! ❤