Mittwoch, 12. Juli 2017

Rezension "Nemesis - Geliebter Feind"

Buchtitel: Nemesis - Geliebter Feind
Autor: Anna Banks
Verlag: cbt
Erschienen: 13.06.2017
Seitenanzahl: 432
Originaltitel: Nemesis
ISBN: 978-3-570-31142-4
Preis: 12,99 € 

Prinzessin Sepora ist auf der Flucht: Ihr Vater will sich mithilfe ihrer einzigartigen Gabe zum Herrscher über alle fünf Königreiche aufschwingen. Um das zu verhindern, taucht sie im verfeindeten Theoria unter, wo sie unfreiwillig als Dienerin am Königshof landet. Prompt verliebt sie sich in den jungen, smarten König Tarik – und steht schon bald vor einer folgenschweren Entscheidung: Ist sie bereit, ihren Gefühlen nachzugeben und Tarik die Wahrheit über ihre Herkunft zu verraten?  


"Wenn ich nicht so ein Feigling wäre, würde ich von Nunas Rücken springen und mich absichtlich in die Felsen des Unterlandes stürzen." 

© Zitatrechte Random House



Prinzessin Sepora befindet sich auf der Flucht vor König Eron, ihrem eigenen Vater, der sie einsperren ließ, weil sie sich weigerte, das für ihn so kostbare Element Spektorium herzustellen. Denn Sepora ist die einzige noch lebende Schmiedin dieses Elementes, das nicht nur maßgeblich die Handelbeziehungen zu den anderen Königreichen bestimmt, sondern im Falle eines Krieges auch über Sieg und Niederlage entscheidet. Doch Sepora, die von ihrem Vater, der nach mehr und mehr Macht strebt, nichts als ausgebeutet wird, weigert sich weiterhin Spektorium zu produzieren. Ihr gelingt die Flucht aus ihrem eigenen Königreich. Ihr Ziel ist Theoria, ein verfeindetes Königreich. Durch eine Verkettung von Zufällen, landet sie am Königshof von Theoria. Dort trifft sie auf König Tarik, der er kurze Zeit zuvor den Thron bestiegen hat, weil sein Vater an einer grausamen Seuche gestorben ist, die das Königreich Theoria heimsucht. Sepora könnte die Einzige sein, die das Königreich vor der Seuche und dem drohenden Krieg retten kann. Doch ist sie bereit ihr eigenes Königreich zu verraten? Und welche Rolle spielen die aufkeimenden Gefühle zwischen Sepora und Tarik?

Dieses Buch stand schon sehr lange auf meiner Wunschliste, denn es enthält laut Klappentext alles was ein gutes Buch ausmacht: zwei verfeindete Königreiche, ein grausamer Tyrann, eine Liebe, die nicht sein darf und ein Hauch Magie. Ich habe mir also sehr viel von diesem Buch versprochen! ;)

Ich muss zugeben, dass mir der Einstieg in die Geschichte ein wenig schwergefallen ist. Irgendwie ist es mir zunächst nicht gelungen mich richtig fallen zu lassen. Das ging mir aber auch nur die ersten 50 Seiten so. Denn die Autorin hat im Verlauf alles sehr gut erklärt und bald habe ich mich wunderbar in Seporas Welt zurecht gefunden. Denn die Welt in die Anna Banks den Leser entführt ist wirklich toll ausgearbeitet und wunderschön beschrieben. Mit vielen magischen Wesen und Fähigkeiten! Und nachdem ich das erste Drittel gelesen hatte, nahm die Geschichte immer weiter an Fahrt und Spannung auf und ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen!

Sepora ist eine Protagonistin, die mir vom ersten Augenblick an sympathisch war. Nicht nur, dass sie ihre Serpen liebevoll und wie ein Haustier behandelt, sie ist auch stur und starrköpfig und sie tritt für das ein, was ihr wichtig ist. Sie möchte um jeden Preis einen Krieg verhindern und unschuldige Menschenleben retten und ist dafür bereit aus ihrem Heimatkönigreich zu fliehen, um dem Machthunger und den Fängen ihres Vaters zu entkommen. Das macht sie zu einer sehr starken Persönlichkeit. Auch am Hof von König Tarik ergibt sie sich nicht ihrem Schicksal, sondern nimmt es selbst in die Hand!

Tarik hingegen ist ein junger König, der gerade erst den Thron bestiegen hat, weil sein Vater einer grausamen Seuche zum Ofer gefallen ist. Er muss bereits am Anfang seiner Regentschaft einem drohenden Krieg entgegenwirken und die Seuche versuchen einzudämmen. Wie in jedem Königreich trachten auch nach seinem Posten viele Neider und er hat kein leichtes Leben. Ich hatte den Eindruck, dass Tarik unter seiner Krone und der steifen Etikette am Hof leidet. Er will zwar das Beste für sein Volk und sein Königreich und unnötiges Blutvergießen vermeiden, aber dennoch möchte er auch seine Freiheit. 

Die Liebesgeschichte zwischen Sepora und Tarik war sehr authentisch und wundervoll geschrieben. Sie hat sich langsam, aber stetig entwickelt und am Ende in einem großen Knall geendet. Mir hat sie wirklich gut gefallen, was nicht zuletzt auch am tollen Schreibstil von Anna Banks liegt. Das Ende des Buches ist sehr offen. Es ist zwar kein Cliffhanger, aber trotzdem ist die Geschichte von Sepora und Tarik noch nicht vorbei und ich möchte unbedingt wissen, wie es mit den beiden und den Königreichen weitergeht!


 

Trotz der klitzekleinen Anfangsschwierigkeiten ein grandioses Buch, das Lust auf mehr macht! Ich freue mich schon auf den zweiten Band und kann es kaum abwarten!




gepostet von:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo ihr Tagträumer und Weltenwanderer!

Vielen Dank für Euren Besuch im Enchanted Kingdom of Ink! Gerne könnt Ihr uns hier Eure Kommentare, Meinungen und Anregungen hinterlassen! Wir freuen uns über jede Nachricht! ❤