Freitag, 12. Januar 2018

Rezension "Deadly Ever After"

Buchtitel: Deadly Ever After
Autor: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Piper
Erschienen am: 02.10.2017
Seitenzahl: 416
Originaltitel: Till Death
ISBN: 978-3-492-31173-1
Preis: 10,00 €




Vor zehn Jahren entkam Sasha nur knapp einem Serienkiller, der mehrere Frauen auf bestialische Weise hingerichtet und als Bräute drapiert hat. Schwer traumatisiert verließ sie ihre Heimat und brach alle Kontakte ab. Doch nun kehrt sie zurück, um ihrer Mutter im Hotel zu helfen. Als Sasha ihren attraktiven Exfreund Cole, mittlerweile FBI-Agent, wiedersieht, verspürt sie sofort heißes Herzklopfen. Und Cole hat auf sie gewartet. Doch bevor die beiden ihre Sehnsucht stillen können, wird eine tote Frau geborgen. Genau dort, wo der Serienkiller vor zehn Jahren seine Leichen deponierte …




"Es gab Regeln."

© Zitatrechte Piper



Nichts ist vergessen ...

Während des Colleges wurde Sasha Opfer eines brutalen Serienkillers. Er entführte seine Opfer, missbrauchte sie über Tage und Wochen und legte anschließend die Leichen immer an derselben Stelle ab. Er wurde der Bräutigam genannt, da seine Opfer immer im Brautkleid und ohne Ringfinger aufgefunden wurden. 

Sasha entkam dem Bräutigam nur knapp und ließ zehn Jahre lang alles hinter sich zurück, um zu vergessen. Doch Sasha möchte leben und kehrt in ihre Heimatstadt zurück, um gemeinsam ihrer Mutter die Pension zu führen und somit ihren Kindheitstraum zu erfüllen. 

Durch ihr Auftauchen macht Sasha auf sich aufmerksam. Nicht nur bei ihrem Exfreund Cole, der plötzlich bei ihr auftaucht. Sondern auch auf einen Bekannten, der es möglicherweise auf sie abgesehen hat?

Ach ja, ein schöner Krimi für zwischendurch :D Dieses Buch würde sich hervorragend als Sommerlektüre eignen *überleg*
Sasha war mir von der ersten Seite an sympathisch. Sie hat wirklich schreckliches erlebt, aber sie stellt sich ihren Ängsten und dafür kann man sie nur bewundern. Und Cole, ihr Exfreund ... *schnurr* Da würde ich auch nicht nein sagen *lach* Ein Typ, der genau weiß, was er will. Ich fand ihn toll :D
Die Quirlige in der Runde ist Sashas beste Freundin Miranda, die sich in zehn Jahren nicht von Sasha hat abwimmeln lassen, sondern stets an ihrer Seite geblieben ist. 

Man hat immer wieder einen Einblick in die Gedanken des Serienkillers bekommen, die die Geschichte noch spannender gemacht haben. Tatsächlich hatte ich ungefähr in der Mitte des Buches einen Verdacht, wer es sein könnte, und ich habe tatsächlich recht behalten :D 

Der Schreibstil war, wie nicht anders zu erwarten, gut. Auch das Cover gefällt mir :)




Eine seichte Geschichte für zwischendurch, die den Leser einfach mit sich mitnimmt. Vielleicht hätte der Geschichte aber noch etwas mehr Spannung gutgetan ... zum Beispiel am Ende ;)




gepostet von:

Kommentare:

  1. Hey Lora :)

    Jetzt hast du mich noch ein bisschen neugieriger auf das Buch gemacht :)
    Ich habe bisher schon den anderen Thriller von JLA gelesen und den fand ich auch schon gut :)
    Deswegen werd ich den definitiv auch noch lesen :)

    Danke für die Rezi :)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende :D
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea :)

      Bitte :)
      Das Buch ist super für zwischendurch! Also wenn man etwas lesen will, wo man nicht so viel nachdenken will, eignet sich dieses Buch hervorragend ;) Und ich mag Bücher von Jennifer L. Armentrout ;D

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
      Lora

      Löschen

Hallo ihr Tagträumer und Weltenwanderer!

Vielen Dank für Euren Besuch im Enchanted Kingdom of Ink! Gerne könnt Ihr uns hier Eure Kommentare, Meinungen und Anregungen hinterlassen! Wir freuen uns über jede Nachricht! ❤